versaute Gays live beim tabulosen Gruppensex beim Erotik Telefon

€ 1,99 / Min. Festnetz. Max. € 2,99 / Min. Mobil
99 33 10 34
60 20 61 76
€ 2,17 / Min aus Österreich
40 55 60 Pin: 700
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Gay Gangbang

Warum sollten die Gays es immer nur zu zweit treiben? Der Gay Gruppensex vervielfacht doch den erotischen Spaß, den schwule Männer miteinander haben müssen. Wie wäre es – ein flotter Dreier mit zwei anderen Gays? Oder müssen es beim Gay Gruppensex für dich mehr als drei Männer sein, die zusammenkommen? Träumst du von einer richtigen Gay Gruppensex Orgie? Nur zu – hier sind genau solche heißen Sexfantasien hoch willkommen! Und wie wäre es mit einem Gay Gangbang? Beim Gangbang handelt es sich um Gruppensex von drei oder mehr Teilnehmern. Meist sind die aktiven Gays dabei in der Überzahl, es gibt aber auch andere Varianten. Das ist der ultimative Kick beim Gaysex in der Gruppe, wenn gleich mehrere schwule Kerle über ein „armes Opfer“ herfallen; vielleicht einen jungen Gay Teen, der noch nicht allzu viel Erfahrung hat. Der wird dann bei der Gay Gangbang der Reihe nach von allen anderen vernascht. Was glaubst du, wie erschöpft er am Ende ist! Dann hat er es nämlich so richtig ordentlich besorgt bekommen, in seine zwei Öffnungen! Ein Arschfick und ein Blowjob nach dem anderen!

€ 1,99 / Min. Festnetz. Max. € 2,99 / Min. Mobil
99 33 10 34
60 20 61 76
€ 2,17 / Min aus Österreich
40 55 60 Pin: 700
CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Beim Gay Gangbang oral und anal verwöhnt

Wichtig ist, dass du dabei Spaß hast. Die Gays am Telefon nehmen gerne wechselnde Positionen ein. Wenn du gerne aktiv bist dann ist dein Gesprächspartner der aufnehmen Part. Wichtig ist beim Gay Gangbang deine Vorstellungskraft. Je intensiver du dir die Szenen vorstellst, desto erregter bist und umso mehr Spaß macht dir das Gespräch.
Zunächst solltet ihr euch ein wenig kennenlernen. Der beste Eisbrecher ist ein wenig Dirty Talk. Danach könnt ihr euch gegenseitig ausziehen. Ein typischer Gay Gangbang sieht so aus, dass der empfange Part auf den Boden liegt. Er nimmt den Penis des einen Partners in den Mund während der andere in ihm eindringt. Manche denken, dass eine anale Penetration nicht möglich ist, wenn der Mann mit dem Rücken auf den Boden liegt. Das stimmt aber nicht. Mit einem Kissen unter dem Gesäß ist das kein Problem. Natürlich kann sich der empfangende Gay auch auf klassisch auf den Boden knien. Du dringst in deiner Fantasie von hinten in ihn ein und er bearbeitet in der Zwischenzeit den Penis des anderen Partners.